Partnerschaftskonflikte - wenn der Konflikt zum Dauerstress wird

Probleme in der Beziehung zur Ehepartnerin/zum Ehepartner oder zur Partnerin/zum Partner

Streiten in der Partnerschaft ist wichtig!?

Richtig. Randale ist ein gutes Zeichen, das Gegenstück von Schwäche, Resignation und Gleichgültigkeit. Wer sich darüber ärgert, dass die Partnerin / der Partner den Hochzeitstag vergessen hat und darum zermürbt in Tränen ausbricht, befindet sich eben nicht in der Krise. Die Krise beginnt dort, wo nicht mehr gestritten wird, wo Schweigen und Resignation herrschen.
Streiten ist wichtig und richtig, um sich in der Partnerschaft weiterentwickeln zu können. Überall dort, wo es unterschiedliche Meinungen und Haltungen gibt, wird diskutiert und zuweilen heftig gestritten. Streiten in der Partnerschaft ist unvermeidbar und gehört zum Leben: Streitereien der Eltern untereinander oder über unterschiedliche Erziehungsstile. 
Damit sich ein Streit positiv und konstruktiv auswirken kann, sind Grundregeln der Kommunikation zu berücksichtigen. Notwendig ist ein gewisses Maß an "Streitkultur". Dies gilt für Eltern wie für Kinder.

Ein Schwerpunkt bei dieser Kur ist die Unterstützung der Therapie durch die Grundlagen der gewaltfreien Kommunikation gepaart mit Übungen zur Achtsamkeit.  
Es werden neue Impulse zur Stärkung der eigenen Konfliktwahrnehmung und des eigenen Konfliktverhaltens, der persönlichen Selbstfürsorge und Achtsamkeit ermöglicht und die Leichtigkeit des Transfers in den Alltag aufgezeigt.

Grafenau, die ehemalige Salzsäumerstadt, heute Luftkurort und Erholungsgebiet am Nationalpark Bayerischer Wald, liegt an der bekannten Bayerwald Glasstraße – das ist die Umgebung der Mutter-Kind- und Vater-Kind-Kind Klinik Am Kurpark.  
Die Berge Rachel - Lusen - Dreisessel sind nahe Ausflugsziele. Urtümliche Wälder, eine reine und würzige Luft, sowie glasklare Bäche sind das Markenzeichen dieses wunderschönen Gebietes. Die Patient*innen genießen die Besonderheiten dieses Bayerwaldlandkreises, in dem Menschen und Natur bereitstehen, einen erholsamen und unvergesslichen Aufenthalt zu bereiten. 

Unsere Klinik liegt in unmittelbarer Nachbarschaft des Grafenauer Kurparks an einem sonnigen Südwesthang und gibt den Blick frei auf ein idyllisches Örtchen und die Berglandschaft des Bayrischen Waldes. Die Klinik liegt etwa 10 Gehminuten vom Ortszentrum entfernt. 120 komfortable Zimmer (Haupthauses und 2 Gebäude) stehen unseren Patient*innen zur Verfügung, allesamt mit Bad/Dusche WC, Telefon, Babyphon und TV sowie meist mit Balkon ausgestattet. Den Patient*innen steht kostenloses WLAN zur Verfügung.  

3 Wochen lang ist ein Team aus Psycholog*innen, Fachärzt*innen, Sport - und Physiotherapeut*innen, Masseur*innen, Diätassistentinnen, Sozialpädagog*innen und Pflegepersonal um das Wohlergehen unserer Patient*innen und deren Kinder bemüht. 
Die familiäre Hauptlast lag während der Pandemie vorrangig auf Seiten der Mütter, deren Belastungsgrenze, einmal erreicht, auch zu erheblichen Partnerschaftskonflikten und damit zu einer Schädigung des familiären Gefüges geführt hat. Damit sich ein Konflikt konstruktiv entwickeln kann und Lösungen gefunden werden können, bedarf es einer „Streitkultur“. Hier Wege und Möglichkeiten aufzuzeigen ist der Grundgedanke unserer Schwerpunkt-Partnerschaftskonflikte. 

Ziele der Schwerpunktkur: 

•    Konfliktmanagement 
•    Neue Perspektiven erkennen  
•    Konstruktive Streitkultur, Kommunikationstraining  
•    Entgegenwirken sozialer Isolation  
 

Im Rahmen der klassischen Therapieangebote einer Mutter-Kind- bzw. Vater-Kind-Kur nehmen die Patienten teil an:

•    Psychologischen Gruppen für Erwachsene mit dem Schwerpunkt Achtsamkeit 
•    Psychologischen Einzelgesprächen bei Bedarf
•    Entspannungstraining für Erwachsene
•    Seminaren und Schulungen mit dem Thema der gewaltfreien Kommunikation
•    Bewegungstherapeutischen Angeboten
 

TERMINE

  1. 10.01.2023
  2. 14.06.2023
Übersicht Schwerpunktkuren