Schwerpunktkuren

"Mein Akku ist leer" - dem Burnout vorbeugen

„Nur jemand, der einmal entflammt war, kann auch ausbrennen!“
(Pines, Aronson & Kafry, 1985)

Die Zielgruppe dieser Schwerpunktkur umfasst alle Mütter und Väter, die seit einem längeren Zeitraum unter stressassoziierten Symptomen auf psychischer und physischer Ebene leiden und dem Burnout vorbeugen wollen und müssen. Treffen kann das „innere Ausgebrannt sein“ prinzipiell jeden. Rund 15 Prozent der Deutschen sind einmal im Leben über eine längere Zeitspanne damit konfrontiert. Es geht um einen Zustand langandauernder körperlicher, geistiger und emotionaler Erschöpfung und dieser entsteht, wenn keine ausgewogene Balance zwischen Aktivitäts- und Regenerationsphasen gefunden werden kann.

Immer mehr Frauen und auch Männer leiden unter den Anforderungen des Alltags. Sie empfinden die Tätigkeiten im Beruf und/oder Haushalt nur noch als Belastung, fühlen sich bereits nach dem Aufstehen schlapp und haben das Gefühl, mit immer mehr Energieaufwand immer weniger zu erreichen. Eine typische Aussage von Betroffenen ist: „Mein Akku ist leer“. Weitere klassische Symptome sind u.a. abrupte Stimmungsschwankungen, Ruhelosigkeit bzw. die Unfähigkeit, sich zu entspannen, der Rückzug aus sozialen Kontakten, Intoleranz und Gereiztheit. In der Folge verringern sich Motivation und Kreativität, man „funktioniert nur noch“. Hinzu kommen zunehmend häufiger und schwerer ausgeprägte psycho-somatische Reaktionen, wie beispielsweise Schlafstörungen, Magen-Darm-Beschwerden und chronische Muskelverspannungen.

Das Wichtigste ist jetzt, sich für einige Zeit „auszuklinken“, um Körper und Geist ein bisschen Ruhe zu verschaffen. Die körperliche Erholung ist eine wichtige Voraussetzung, um dann – am besten mit Hilfe von professionellen Unterstützern – an den eigenen Gefährdungen arbeiten zu können. In diesem Zusammenhang kann eine Kurmaßnahme entlastend und richtungsweisend für die Betroffenen sein. Der Abstand zum Alltag ermöglicht einen objektiveren Blick und ein Hinterfragen des bisherigen Lebensweges.

Durch gezielte medizinische, physikalische und insbesondere psychosoziale Maßnahmen kommt es bei den Patienten zu einer Symptomreduzierung und Einstellungsänderung. Während des Aufenthaltes wird die Initiativkraft gestärkt, so dass der Wandlungsprozess zu Hause weitergeführt werden kann.

Programmelemente für Erwachsene: 

  • intensive und umfangreiche indikationsgerechte medizinische Betreuung
  • themenzentrierte Gruppengespräche
  • psychologische Einzelgespräche 
  • Entspannungstraining
  • QiGong
  • Gestaltungstherapie
  • Massagen
  • Pilates
  • „Kraft tanken in der Natur“
  • Rückentraining
  • Aquajogging  


Programmelemente für Kinder:

Neben der professionellen Kinderbetreuung bieten wir für Patientenkinder eine indikationsgerechte medizinische und physiotherapeutische Betreuung.

Ziel unseres interdisziplinären Teams ist es, den Betroffenen zu helfen, ein Alltagsmanagement zu entwickeln, Stressbewältigungstrategien zu erarbeiten sowie körperliche Erholung zu erfahren. 


18.01.2017 - 08.02.2017
14.06.2017 - 05.07.2017


Mindestteilnehmerzahl: 8

Den Infoflyer zu dieser Schwerpunktkur finden Sie hier als PDF zum Download